Betriebsunfall der Vierten: Aus Versehen Tabellenführer

„Auweia, das wird schwer!“ oder „Ein ganz hartes Brett!“ hieß es vor der Saison, als die Chancen der Vierten auf den Klassenerhalt diskutiert wurden. Als Fünfter der Stadtliga stieg man nach der Niederlage am letzten Spieltag gegen Börde gerade so in die Bezirksklasse auf – und das auch nur, weil die Liga zu wenige Mannschaften hat. Experten attestierten dem neuformierten Otterteam vor allem zwei wesentliche Schwächen vor der Saison: Zum einen fehlt die Erfahrung auf Bezirksebene – bislang wurden in allen Spielen drei Jungotter eingesetzt, die höchstens mal als Ersatz in entsprechenden Ligen unterwegs waren. Zum anderen verspürte man wenig Zuversicht, wenn man die Spielstärke der einzelnen Otter (QTTR-Wert) betrachtete. Die Werte sahen eher nach Abstiegsfavorit aus.

Starker Saisonstart der Otter

von Jon Riedel

In den vergangenen 10 Tagen ist die Tischtennis-Saison 2019/20 mit dem ersten Punktspielwochenende, den Senioren-Stadteinzelmeisterschaften und der Landesrangliste der Schüler gestartet. Ein erstes Resümee fällt überwiegend positiv aus. Die Otter konnten in allen Wettbewerben überzeugen.

Robert Akzinski erneut Vereinsmeister

von Jon Riedel
Am vergangenen Samstag (24.8) fand die Vereinsmeisterschaft vom VfB in der Kultarena statt, wobei sich Timo Krause beim Nachwuchs und Robert Akzinski bei den Herren durchsetzen konnten. Los ging es vormittags mit den Schülern die sich in die Konkurrenz der inaktiven und aktiven Jungotter unterteilte. Nach Spielgleichstand zwischen Ben, Morris und Gustav hatte letztendlich Ben durch das beste Satzverhältnis die Nase vorn und durfte sich als Vereinsmeister der Inaktiven feiern lassen.
Bei den Aktiven traten 8 Schüler an, die sich allesamt sehr ins Zeug legten, um den begehrten Wanderpokal zu ergattern. Timo konnte sich dann verdient gegen Philipp im Finale durchsetzen, gefolgt von Huy, Karl F, Jakob, Bjarne, Tim und Karl H.

The early Otter catches the fish

Am Samstag, den 29.06. traf sich die Otterdelegation, bestehend aus Marius, Glen, Timo, Michi und den Trainern Lukas und Gerli bereits um 7 Uhr, um sich auf den Weg nach Halle zum Landesranglisten-Qualifikationsturnier zu begeben. Ach einen hätten wir fast vergessen. Co-Trainer Kevin kam mit leichter Verspätung und sprang noch auf den Siegeszug mit auf. Am Ende des Tages qualifizierten sich Michi (Sieger) und Glen (Dritter) direkt für die Landesrangliste der A-Schüler!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen