Ein Titel und ein überragender 2. Platz bei der Bezirksrangliste

Geschrieben von Christoph Gerloff.

Am vergangenen Wochenende (23.04.) fand in Wolmirstedt die Bezirksrangliste der Schüler/innen und Jugendlichen statt. Neben hervorragenden Bedingungen und Wolmirstedter Gastfreundlichkeit gab es auch Tischtennis auf hohem Niveau zu sehen. Die Otter Julia Sand und Friedo Münster glänzten mit Platz eins und zwei.

Für die Otter gingen Julia Sand, Friedo Münster und Jan Felix Malter an den Start. Für Julia war es nach sehr langer Abwesenheit das erste Turnier auf Bezirksebene. Dementsprechend wusste sie auch nicht, was sie an diesem Tag in Wolmirstedt erwarten würde. Doch nach den ersten sechs Spielen stellten wir erfreulicher Weise fest, dass Julia mit 6:0 Spielen auf Platz eins stand und noch keinen Satz abgegeben hatte. Zu diesem Zeitpunkt und mit Blick auf die Tabelle war klar, dass jetzt der Erste Platz das angestrebte Ziel sein sollte. Mit Nelly Sauer kam nun eine Gegnerin, die Julia vom Spielsystem nicht so gut lag. Nach einigen Umstellungsversuchen, musste sie sich trotzdem Nelly, die mit ihrer kompromisslosen Vorhand immer wieder punktete, mit 0:3 geschlagen geben. Schon vor dem letzten Spiel gegen die Sportsfreundin Handel aus Gröningen, stand Julia aufgrund ihres überragenden Satzverältnisses als Bezirksranglistensiegerin der Mädchen fest. Im letzten Spiel konnte sie nach einem Rückstand und den anschließenden taktischen Hinweisen von Coach und Papa Oli, ihr Spiel in die richtige Richtung lenken, sodass am Ende eine sehr gute Bilanz von 8 zu 1 Spielen zu Buche stand! Bei Jan Felix macht sich der Trainingsrückstand doch etwas bemerkbar, denn er konnte an diesem Tag nur ein Spiel für sich entscheiden.

Friedo hingegen startete jetzt kurz nach seinem 13. Geburtstag erstmals bei den Jugendlichen und konnte ebenfalls nach der Vorrunde, wie Julia eine 6:0 Bilanz vorweisen. Doch so entspannt, wie bei Julia lief es nicht. Friedo lieferte sich enge Matches gegen Zeltmann, Janot und Bethge. Als Gruppenerster nahm Friedo die gewonnen Spiele aus der Vorrunde gegen Zeltmann und Bethge mit in die Hauptrunde und stand dort den Sportfreunden Hannes Franke, Erik Möhring und Tim Becker gegenüber. Gegen Hannes Franke konnte Friedo seine gute Form an dem Tag unterstreichen und gewann nach knappen Sätzen 3:0. Im folgenden Spiel stand er Erik Möhring gegenüber, der sich in der Vorrunde sogar zwei Matchbälle gegen den Landesmeister Becker erspielen konnte. Schon vor dem Match war klar, dass dieses Spiel sehr schwer werden würde. Möhring agierte sehr konzentriert und konnte mit seiner durchschlagskräftigen Vorhand immer wieder punkten. Nach mehreren sehr sehenswerten Topspin-Rallies konnte sich Möhring mit 3:2 durchsetzen. Für Friedo war von Platz eins bis drei trotzdem noch alles drin. Allerdings hieß der letzte Gegner Tim Becker, gegen den er in den letzten Turnieren oft chancenlos war, da dieser einfach eine höhere Qualität in seinen Bällen vorweisen konnte. Doch auch der Landesmeister hatte schon acht Spiele hinter sich und konnte nicht so dominant aufspielen, wie in den letzten Begegnungen der beiden. Friedo ging diesmal locker und unbekümmert in die Partie und agierte vom ersten Ball an sehr aggressiv nach vorne und wurde letztendlich mit einem Sieg gegen den zwei Jahre älteren Landesmeister, an den er zuvor selbst nie geglaubt hatte, belohnt! Friedo belegte mit gleichem Spielverhältnis und nur einem Satz Unterschied den 2.  Platz bei der Bezirksrangliste Jugend.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen