Max und Friedo unter den Top 4 in Sachsen-Anhalt

Geschrieben von Christoph Gerloff.

Am vergangen Wochenende fand in Tangermünde das Turnier der Top 16-Schüler aus Sachsen-Anhalt statt. Friedo und Max zeigten beide, dass sie spielerisch einen großen Schritt nach vorne gemacht haben und belohnten sich mit Platz 2 und 4.  

Das Turnier der besten Schülerinnen und Schüler Sachsen-Anhalts wurde in diesem Jahr nicht wie gewohnt unter den besten Acht ausgespielt, sondern unter den Top 16-Schülern. Der neue Spielmodus erforderte vom ersten Spiel an hellwach zu sein, denn nur jeweils als Gruppenerster war es möglich, um die Plätze eins bis vier zu spielen. Unsere Ottersleber Talente Max und „Fredi“, wie er liebevoll von Trainer Schmietendorf genannt wird, wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen ihre Gruppe, sodass sie in der Hauptrunde, die ebenfalls in einem Gruppenmodus ausgetragen wurde,  auf die beiden Biederitzer Luc Röttig und Darius Heyden trafen. Die ersten vereinsinternen Duelle gingen jeweils mit 3:0 an Friedo beziehungsweise Darius. Im nächsten Spiel trafen die beiden „Hitzköpfe“  Friedo und Luc aufeinander. Beide lieferten sich ein packendes Match, indem Friedo knapp mit 3:2 als Sieger vom Tisch ging.  Im Vergleich zum Landesmeisterschaftshalbfinale 2015 war bei beiden Spielern spielerisch ein großer Fortschritt zu erkennen. Auch Max konnte bei diesem Turnier zeigen, dass er einen großen Schritt nach vorne gemacht hat und spielte ebenfalls im fünften Satz gegen Luc, den er dann aber leider nicht für sich entscheiden konnte. Am Ende des Turniers stand Darius, der momentan in einer “anderen Liga“ spielt, ohne Satzverlust auf Platz eins. Max erreichte am Ende einen guten 4. Platz. Der zweitbeste B-Schüler  Sachsen-Anhalts ist Friedo, der am Vortag auch in der A-Konkurrenz antrat. Hier bestätigte er seine Leistungssteigerung der letzten Monate und besiegte mit Robin Weber vom TTE Halle und Tommy Streithoff vom SV Turbo 90 Dessau gleich zwei Spieler aus der höheren Altersklasse, der Top 16. Am Ende konnte Friedo das Turnier in der oberen Hälfte der Top 16-A-Schüler, auf einem sehr guten 7. Platz, beenden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen